20.01.18 - 08:19 Uhr


Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht:

Sehr geehrte Kunden,

 

im Zuge einer Vereinheitlichung der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie zum 13.

Juni 2014 hat der Gesetzgeber

wichtige Änderungen des Widerrufsrechts für Fernabsatzverträge mit Verbrauchern vorgesehen.
Unter den Begriff "Verbraucher" fallen in erster Linie private Endkunden. Aber auch Kleingewerbetreibende,
die teilweise zu beruflichen Zwecken, aber überwiegend privat bei Ihnen einkaufen, sind als Verbraucher zu verstehen.

 

Daher möchten wir frühzeitig darüber informieren, dass Sie als Inhaber eines Webshops für Verbraucher oder als Betreiber unseres kostenlosen
"Liefert-es" WebShops die wichtigen Neuerungen zur Widerrufsbelehrung Ihrer Kunden bis zum 13. Juni 2014 eigenverantwortlich anpassen müssen.

Eine Übergangsfrist wird es nicht geben.

 

Selbstverständlich werden wir Sie im Rahmen unserer Möglichkeiten bei der Umsetzung unterstützen und Sie in zukünftigen
E-Mails mit weiterführenden Informationen versorgen.

In unserem "Liefert-es" Muster-WebShop werden wir eine überarbeitete Version der Widerrufsbelehrung für Verbraucher als Anschauungsbeispiel
unter dem Punkt "AGBs" zur Verfügung stellen, sobald uns der gesamte Umfang der Umstellung bekannt ist.

 

Wir weisen darauf hin, dass eine automatische Umstellung Ihrer Widerrufsbelehrung für den "Liefert-es"

WebShop nicht möglich ist. Als Inhaber und Betreiber des WebShops sind Sie für Änderungen innerhalb Ihrer AGBs
und somit auch für die Widerrufsbelehrung Ihrer Kunden selbst verantwortlich.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

AQIDOS GmbH & Co.KG

Schillerstraße 3
72535 Heroldstatt 

Telefon: +49 (0) 7389 - 9065261
Telefax: +49 (0) 7389 - 9065262
 

E-mail: info@aqidos.de

 


Das Widerrufsrecht besteht nicht:

- bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt,
- oder eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,
- bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software,
  sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind.

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren
und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie uns die empfangene Ware teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen sie
uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Bei der Überlassung von Sachen gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf der
en Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.
Paketversandfähige Ware ist auf unsere Gefahr zurückzusenden.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht
und wenn der Bestellwert der Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder
wenn Sie bei einem höheren Beststellwert der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht
die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nichtpaketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.
Die Verpflichtung zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.
Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.



 
 
Powered by Continue Software GmbH